Ein Abenteuerbesuch in Argentinien

Ein Abenteuerbesuch in Argentinien
Ein paar meiner Gäste wollten ihren Paraguayurlaub auch nutzen, um einen kurzen Abstecher ins nahe Argentinien zumachen. Sicherheitshalber habe ich mit der Autoverleihfirma meiner Gäste telefoniert, wo man mir erklärte, eine Fahrt nach Argentinien sei unmöglich, Brasilien völlig problemlos.
Also nutzten wir mein Auto und erlebten dann an der Grenze eine Überraschung, die Argentinier verweigerten die Einfahrt, da ich meinen Versicherungsvertrag nicht dabei hatte.

Clorinda
Clorinda auf Google-E.
Clorinda  in Argentinien
Clorinda in Argentinien

So stellte ich das Auto auf der paraguayischen Seite ab und handelte mit einem Taxifahrer einen Preis aus. Die Beifahrertür lies sich nur mit einer Zange öffnen und auch eine hintere Türe war nicht zum Öffnen.
So erreichten wir die Grenzstadt Clorinda und machten einen kleinen Stadtbummel mit kleineren Einkäufen. Da die Stadt vor allem eine Dienstleistungs- und Handelsmetropole ist. Eine besondere Rolle spielt der Durchgangsverkehr und Handel mit dem nahen Paraguay.

Puente Internacional San Ignacio de LoyolaX Provinz Formosa
Brücke nach Paraguay-Puente Internacional San Ignacio de LoyolaX Provinz Formosa
Eingang nach Argentinien
Eingang nach Argentinien

Clorinda liegt am Westufer des Río Pilcomayo, der an dieser Stelle die Landesgrenze zu Paraguay bildet. Clorinda gegenüber liegt die paraguayische Hauptstadt Asunción. Beide Städte sind verbunden durch die Puente Internacional San Ignacio de Loyola, die nach dem Jesuitenordensgründer benannt wurde. Nach der Gründung 1900 wuchs die Stadt schnell zur zweitgrößten Stadt der Provinz Formosa an.
Die Brücke (Puente) überquerten wir ohne Kontrolle von Argentinien aus, die paraguayische Grenzstelle war nicht besetzt und ist sehr leicht zum Übersehen.

Unbesetzte paraguayische Grenzstation
Unbesetzte paraguayische Grenzstation
Markt in Paraguay
Markt in Paraguay
Sexshop in Paraguay
Sexshop in Paraguay
Markt in Paraguay1
Markt in Paraguay1
Markt in Paraguay2
Markt in Paraguay2
Markt in Paraguay3
Markt in Paraguay3
Weihnachtsbäume in paraguayischen Markt
Weihnachtsbäume in paraguayischen Markt
Weihnachtsbäume in paraguayischen Markt mit Pesopreisen
Weihnachtsbäume in paraguayischen Markt mit Pesopreisen

Wir wunderten uns über die Preisschilder in argentinischen Pesos, aber man kann auch in Guranie problemlos bezahlen. An der Grenze habe ich vorsichtshalber ein paar Guranie gewechselt, bei besseren Kurs als in den Wechselstuben in Paraguay.
Als wir auf den Rückweg über die Brücke waren, machte ich noch ein paar Fotos und wurde gleich von Geschäftsinhabern und einen argentinischen Polizeibeamten informiert, hier ist Fotografieren verboten.

Grenzbrücke mit Blick nach Argentinien
Grenzbrücke mit Blick nach Argentinien
Grenzstation in Clorinda
Grenzstation in Clorinda
In Clorinda
In Clorinda
In Clorinda einer Grenzstadt
In Clorinda einer Grenzstadt

Auch der argentinische Zoll kontrollierte uns scharf, ein Gast reiste mit deutschem Reisepaß, wir anderen mit paraguayischem Personalausweis, beim Grenzüberqueren bekamen wir noch ein zusätzliches Dokument. Danach stillten wir unsern Hunger und machten uns auf den Heimweg. An der großen Grenzstelle, frage man noch welcher Name im deutschen Reisepaß, der Familienname ist. Alles wurde im Computer eingegeben.

4 Gedanken zu „Ein Abenteuerbesuch in Argentinien

  • 13/03/2012 um 6:31 am
    Permalink

    Red, dreads, a voice, and single. What yall think

  • 28/04/2012 um 4:44 pm
    Permalink

    This article has inspired me to start working on my own blog

  • 24/05/2012 um 7:18 am
    Permalink

    This publication has inspired me to continue working on my own blog

Kommentare sind geschlossen.